im Westen der USA & New York

- Der Pacific Coast Highway -

Das Meer war schon immer Gegenstand menschlicher Sehnsucht. Im Wasser spiegelt sich der Himmel, und der Himmel ist da, wo das Leben endet und das Paradies beginnt. Der Pacific Coast Highway ist eine Homage ans Meer, ein Demutsbezeugung an seine Größe und Großartigkeit. 3000 Kilometer (ca. 1875 mi) zieht sich das Asphaltband am Stillen Ozean entlang, von der wüstenhaften Grneze im lebensfrohen Süden zur düsteren Schwermut kurz vor dem Grenzübergang nach Kanada. Dazwischen findet man in ständiger Abwechslung goldene Sandstrände, sturmumtoste Kaps, Steilküsten, Kliffs, natürliche Brücken und Felsen, Dünen und Marschen, Vögelinseln und Treibholz. Alle paar Kilometer kann man sein Auto anhalten und sich von einem anderen Panoramablick über das ungestüme Zusammentreffen von Land und Wasser überwältigen lassen.

 

Unser Streifzug entlang der Pazifikküste beginnt jedoch in San Francisco. Auf dem Weg bis San Diego und zurück nach Los Angeles werden wir die Freiheit, aber auch die Einsamkeit der USA neu entdecken. Die "Historic Route California 101 ist, nach der Route 66, wohl eine der populärsten Straßen der USA, besonders der Abschnitt von San Francisco nach Los Angeles.

 

Unsere Highlights und die dazugehörigen Fotos könnt ihr natrülich nach unserer Reise hier finden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0